Was ist eigentlich Coaching?

Grundsätzlich kann Coaching nicht auf eine Methode reduziert werden, sondern ist eine besondere Form der Krisenbegleitung, bei der der Begleiter (Coach) davon ausgeht, dass der Ratsuchende (Klient) die für ihn beste Lösung bereits in sich trägt, bzw. diese selbst entwickeln kann. Ein Coaching unterstützt diese Entwicklung, gibt aber keinen Weg vor, sodass die Lösung des Problems voll und ganz dem Klienten entspricht und nach seinem Selbstverständnis umgesetzt werden kann.

Zudem können durch ein Coaching die Begabungen und Möglichkeiten des Klienten deutlich gemacht werden. So kann das Potenzial des Klienten geweckt und auch hier ein entsprechender Erfolgsweg herausgearbeitet werden. Dabei erinnert der Coach immer wieder an den erarbeiteten Pfad, gibt die Richtung aber auch hier nicht vor.

Im „Stockungsfall“ wird eine Technik gefunden, die den Klienten bestmöglich unterstützt (z.B. Kommunikationstraining, Mentaltraining, Meditation) oder ein alternativer Lösungsansatz entwickelt, der ihm und seiner Lebenssituation besser entspricht.

Was Sie in unserer Zusammenarbeit erwartet …

Meine Intention ist nicht, Ihnen einfach nur schöne Worte zu präsentieren, die Sie „affirmieren“ können, wenn es mal wieder „nicht so rund“ läuft. Vielmehr biete ich Ihnen an, Sie während der Bewältigung einer schwierigen Lebensphase zu begleiten und Sie dabei zu unterstützen, den tieferen Sinn dieser Krise zu verstehen.

Ein Bestandteil dieser Unterstützung ist, entwicklungshemmende oder blockierende Glaubenssätze und Überzeugungen zu identifizieren und deren Gültigkeit und Notwendigkeit zu hinterfragen. Dabei geht es nicht darum, etwas zu vertreten, zu verteidigen oder gar zu verurteilen. Meine Intention ist, mit Ihnen gemeinsam den Weg aus Ihrer Krise zu finden, indem wir Ihre Bewertung der bislang „nötigen“ Lebens-, Beziehungs- und Kommunikationskämpfe und manchmal sogar existenzbedrohlichen Beschränkungen klären, diese aus einem anderen Blickwinkel betrachten und Ihren Horizont für alternative Lösungswege erweitern.

Was ist der Unterschied zwischen Coaching und Therapie?

Therapie ist (im Allgemeinen) eine vergangenheitsbezogene Ursachenforschung bei latent vorhandenden und akut auftretenden Befindlichkeits-, Verhaltens- oder Persönlichkeitsstörungen. Der Therapeut bedient sich dabei unterschiedlicher Behandlungsformen, um dem Klienten die Aufarbeitung der relevanten Vergangenheitsthemen zu ermöglichen.

Coaching ist zukunftsorientiert und beleuchtet lediglich vergangene Situationen, um gemeinsam mit dem Klienten daraus eine adäquate Lösung für eine aktuelle Krisensituation zu entwickeln.

Coaching ersetzt keine Psychotherapie bei vorliegenden psychischen Erkrankungen und Persönlichkeitsstörungen. Gegebenenfalls unterstütze ich eine Weiterleitung zu entsprechend ausgebildeten Spezialisten.