Coaching Beziehung

"Ärger ist ein wunderbarer Hinweis, er ist ein Wecker. Sobald ich ärgerlich werde, weiss ich, dass ich den andern nicht richtig gehört habe." (Marshall Rosenberg)


Ist es wieder mal soweit?
Sie stehen sich gegenüber und ihre Augen funkeln sich gegenseitig an – aber nicht wegen dem Liebeszauber sondern vor Wut! Die Kommunikation hat sich wie so oft in letzter Zeit zugespitzt und sie haben keinen Plan mehr, wie sie sich wieder näher kommen können. Und dabei hatten sie sich einmal versprochen, „alles immer ganz offen miteinander zu besprechen“. Heute sieht das anders aus …

Da ist der Streit um die mangelnde Zeit füreinander, die unausgewogene Verteilung der Alltagspflichten, die anstrengenden Kinder, die herumliegenden Socken, das „liebe Geld“ und der beim Waschen eingegangene Pullover. Oder vielleicht gibt es schon den viel zu lange dauernden Blick des alleinerziehenden Vaters aus der Spielgruppe des Sohnes oder die unnötigen Anrufe der Sekretärin am Wochenende.

Ja, das Fass ist zum Überlaufen bereit!

Doch bevor Sie jede Menge Emotionslappen verschwenden, Vorwurfseimer ausschütten oder Einsichtsfenster zerschlagen, richten Sie Ihre Aufmerksamkeit lieber auf etwas, was sie schon länger tun wollten …

Holen Sie sich Hilfe, um Ihre eigenen Gefühle und Bedürfnisse zu (er)hören und sich die nötige Empathie zu geben. Ja, fangen Sie bei sich an! Denn erst wenn Sie sich zuhören und verstehen können, sind sie wirklich in der Lage, dem anderen zuzuhören … und zu verstehen!

Und dann ist es möglich, das alte Versprechen wieder zu halten.
Nur Mut, ich bin an Ihrer Seite.

Sie erreichen mich unter csb@claudiasieberbethke.de